Zentrale Hamburg

Bernd Schubert Eine der Schlüsselfiguren des modernen Escrima in Deutschland und Begründer der Escrima Tournament Federation (ETF) ist Bernd Schubert, der 18 Jahre Privatschüler von Großmeister Rene Latosa war. Er ist auch Mitbegründer des EFV , einem der ältesten traditionnellen Escrima-Clubs in Europa.(seit 1980, u.a. 19 Jahre Turniererfahrung). Als einer der wenigen Europäer durfte er die philippinische Kampfkunstlegende Angel Cabales noch kennenlernen. Über Jahre hinweg trainierte er immer wieder intensiv mit zwei außergewöhnlichen Schülern Rene Latosas von deren enormer Erfahrung er entsprechend profitierte - dem zigfachen Turnierchampion sowie 2 fachen Weltmeister Cedric Concon und mit dem Escrima - Klingenexperten Brady Brasil, dessen außerordentliches Können ihm selbst in der westlichen Säbelfechtszene Respekt verschaffte. Rene Latosa Angel Cabales Bernd Schubert Während seiner Studien hat er Escrima auf den Philippinen persönlich erfahren. So unterrichtete er Studenten des Rizal Technological College von Pasig im Latosa Escrima und trainierte mit dem legendären Dante "Commandante" Unsay , der als Anführer sogenannter Lost Commandos damals schon über 200 Gegner in Duellen besiegt haben soll. Von dem auf der Insel Negros ansässigen Altmeister Hortencio Navales und seinem Sohn Shiasson die Basistechniken des Abanico-Corto Stils und wurde 1994 vom Abanico-Corto Stil aus Bacolod/Negros stilübergreifend als Meister anerkannt.

Die Zertifikation des Munitipal Major von Pasig Manila Stadt bestätigt seitdem ihn als offiziellen Repräsentanten der philippinischen Kampfkunst. Als mehrfacher internationaler Escrima-Vollkontakt-Champion der große Turniere in Stockton bzw. San Diego/USA gelang es Bernd Schubert als erstem und lange Zeit auch einzigem Europäer, sich unter einer großen Zahl von Mitstreitern aus Kanada, USA, Hawaii und von den Philippinen weltweit einen Namen zu machen.

In über27 Jahren Kampfkunst (21 Jahre Escrima) war er außerdem nicht nur selbst 14 Jahre durch seine berufliche Tätigkeit in der Sicherheitsbranche ständig mit Gewalt konfrontiert (Bereich Veranstaltungssicherung), sondern unterrichtete sowohl Angehörige der Federal Police in Sacramento/USA und Mitglieder der US-Marinecorps, als auch Beamte des SEK in Schleswig-Holstein, der Polizei Baden Würtemberg, der Hamburger Bereitschaftspolizei, der Schutzpolizei und des MEK. Er war außerdem jahrelang als Wirtschaftsdetektiv, sowie in leitender Position in einem bekannten internationalen Sicherheitsunternehmen tätig und gilt heute noch als Experte in Sicherheitsfragen. Bernd Schubert ist einer der Pioniere und namentlichen Begründer der europäischen Escrima- Turniersportszene. Dabei hat er verschiedene Regelwerke auf Grund seiner eigenen Erfahrungen im Auftrag von Großmeister Latosa miterschaffen und entscheidend geprägt. Die heutigen hervorragenden ETF-Regelwerke sind ebenfalls unter dem Einfluss seiner langjährigen Erfahrungen auf diesem Gebiet entwickelt worden. Max Samiento Rene Latosa Seit Jahren gibt er jetzt seine vielfältigen und einzigartigen Erfahrungen als Ehrenamtlicher Escrima-Lehrer im Escrima-Förderverein weiter, der mit seiner Hilfe schon viele erfolgreichen Turnierkämpfer hervorgebracht hat- mit allein bis heute 250 Medaillen und Pokalen (davon über 100 Gold) bei nationalen und internationalen Turnieren. Damit ist die Hamburger Schule unter seiner Leitung seit mehr als 15 Jahren Vorreiter der Escrima-Turniersportszene.